* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     penner
     Miri
     Unbezahlbar
     Chatgespräch
     Die qual der wahl
     sweet
     Brief von einem engel
     Tod einer unschuldigen
     Horror^^
     Black Rainbow
     Immer weiter Kapitel 1-3
     Songtexte
     Richtung Licht Prolog+ Kapitel 1- 4
     Alles wird gut Kapitel 1- 6
     Sprüche
     10 gründe
     Wusstest du schon....?
     Hühnerpartei
     Zitate
     Namen
     Fluch der Karibik
     Bla bla bla






Ein Chatgespräch





Hallo wie geht es dir?
Hallo besser als dir -.-

Wie alt?
Jahre, keine Kartoffeln :p

Woher?
Aus meiner Mama

Was sind deine Hobbys?


Aus'm Kellerfenster spring, hintern Zug rennen und im Schatten sonnen.


Was soll'n des für Hobbys sein?
Jeder hat seine Eigenarten oder?

Wie groß bist'n und wie viel wiegst'n?
Willst du mich verkaufen?


Hast du bock auf cs oder ts?


Nein verdammt, ich vergewaltige weder mein Handy noch meinen PC


Was hörst du für Musik?
Die Bremer Stadtmusikanten

Hast du ne Cam?


Nein aber ich erlaube dir mir eine zu schenken.


Willst du mir zusehen?



Nee ich will weder dich noch irgendwelche Körperteile von dir sehn


Bist du allein?


Nein da steht noch ein unsichtbarer Mann in der Ecke


Wo bist du?
Vor'm PC???

Wie heißt du?
DU darfst mich Gott nennen

Bist du rasiert?
Nein ganzkörpertätowiert

Lust auf ein intimes Gespräch?


Nee, führ ich genug mit meinem Kühlschrank


Bist du Jungfrau?
Nein ich bin Schütze

Hast du ne Zahnspange?
Ich würde lachend in ne Kreissäge rennen

Was hast du denn an?
Kleidung was sonst?

Was genau?
Baumwolle

Was suchst du hier?


Glas Wasser und Geld. Natürlich chatten du Dösel


Noch da? Nein gestorben
19.5.07 17:50


Werbung


Die Qual der Wahl









Stell Dir vor:



Du bist einer der wenigen Auserwählten, die einen Weltführer wählen sollen, einen Präsidenten, der alle Länder unserer Welt steuern und der Mensch und Tier Frieden und Wohlstand bringen soll. Du hast drei Kandidaten, zwischen denen Du wählen kannst.



Doch zuerst wollen wir, dass Du die folgende Frage beantwortest: Wenn Du eine Frau kennen würdest, die schwanger ist und schon acht Kinder hätte, von denen drei taub sind, zwei blind und eines zurückgeblieben ist, und die Frau selbst hätte Syphilis. Würdest Du ihr zu einer Abtreibung raten?



So, nun weiter zu den drei Kandidaten, von denen Du einen wählen kannst:



Kandidat 1
Er arbeitet mit geschmierten Politikern, konsultiert Astrologen und hat zwei Liebhaberinnen nebenher. Außerdem raucht er Kette und trinkt etwa zehn Glas Martini jeden Tag.



Kandidat 2
Er wurde von zwei Arbeitsplätzen gefeuert, schläft immer bis halb 12, rauchte während seiner Jugendzeit an der Uni Opium und trinkt eine ganze Flasche Whiskey jeden Tag.



Kandidat 3

Er hat von seinem Land eine Heldenauszeichnung bekommen, ist Vegetarier, raucht nicht, trinkt nicht und hat keine Skandale in seiner Vergangenheit.



Welchen von diesen Kandidaten wählst Du?



Antworte bevor du weiter liest!































Kandidat 1 heißt Franklin D. Roosevelt







Kandidat 2 heißt Winston Churchill







Kandidat 3 heißt Adolf Hitler





Und was lernen wir daraus:



Das Denken eines Menschen hat nichts mit seinem Lebensstil zu tun!



Ach so, eine Sache noch:



Bezüglich der Abtreibung: Wenn Du mit Ja geantwortet hast, hast du gerade Beethoven getötet!!!
19.5.07 17:47


Lautstärke, Baby lyrics

das nächste lied handelt von ihr
doch sie kommt leider nicht von hier
sie wohnt im all auf nem planeten weit entfernt
und erst gestern habe ich sie kennengelernt

rock mit mir - kleine alien-lady
gib mir mehr - von der lautstärke, baby
rock mit mir - kleine alien-lady
geh mit mir - oder lass mich, verpass mich, verpiss dich von hier

sie plante eine invasion
in form von 1000 megaphon
auf ihrem raumanzug stand: "only the good die young"
und als das die menschen sahen
kamen männer in black, naja und jetzt ist sie weg

dieses lied es war für sie
doch hören wird sie es wohl nie
ich schau mir gerade star-trek an, alien und e.t.
doch ich weiß kein mädchen ist so wie sie

Sommer Ist lyrics

ich hab die erinnerung gut gepflegt
doch jetzt in diese kleine kiste gelegt
schrauben - o.k. - dann sitzt es fest
aber nägel haben so etwas endgültiges
findest du nicht auch - was würde jesus sagen?
jeder gegen jeden und so viele fragen offen

ich weiß nicht mal, ob du nur noch mit dir selber redest
und deinen eigenen schwachsinn hören musst

sommer ist und kein herbst dahinter
der sommer ist für mich ein endloser winter
ohne dich
p.s.: wie frühling

ich weiß, jetzt was ich denken muss
mit dieser mitleidstour ist endgültig schluss
ja und liebeslieder sind mir zu subtil
und von dem emokram gibt's eh schon so viel
ich hör deine worte, ich seh sie noch immer
und der klang deiner stimme macht es noch schlimmer für mich

ich weiß nicht mal, ob ich nur noch mit mir selber rede
und meinen eigenen schwachsinn hören muss

du hattest nie die zeit einmal zu kapieren,
dass außer dir auch andere menschen existieren
warst allzu sehr auf dich beschränkt,
dass keiner außer dir mitdenkt,
war für dich schon immer klar,
denn du allein bist wunderbar
hast du denn nie zeit gehabt mit anderen zu reden,
statt sie immer zu nur auszunutzen und auf's kreuz zu legen

doch irgendwann bist auch du mal dran...

du bist ein richtig fieses arschloch und es geht dir dabei gut
du bist ein richtig fieses arschloch, du willst mehr witterst du blut
du bist ein richtig fieses arschloch und das ist dir ganz egal
du bist ein richtig fieses arschloch und dafür liebt man dich sogar

wolltest immer schon der beste sein,
erzählst von deinen heldentaten,
doch wie es wirklich mit dir steht
willst du auf keinen fall verraten
in deinen augen schreit die angst!
wenn du vor all den leuten wankst
musst du ihnen zeigen, dass du wirklich immer cool sein kannst
dein maul ist groß, doch hinter der fassade bist du klein
lebst auf kosten von anderen und fühlst dich dabei fein,

doch irgendwann bist auch du mal dran...

du bist ein richtig fieses arschloch und es geht dir dabei gut
du bist ein richtig fieses arschloch und schon morgen bist du tot

gegenüber wohnt ein mädchen, das ich kenne
ich hab einmal mit ihr geredet, das heißt nicht, daß ich mit ihr penne
und vor ihrem zimmerfenster hängt ein roter luftballon
diese frau ist echt der hammer und ich weiß nicht was ich sagen soll
zu ihrem wirklich tierisch großem roten luftballon

ich steh da wie eine ölsardine vor nem roten luftballon
und dann schaut sie mich so vielversprechend an, daß ich echt nicht anders kann...
ich liebe sie von kopf bis fuß, doch am meisten ihren roten luftballon
deshalb schaff ich's kaum zu sprechen, ich weiß gar nicht was ich sag,
als ich das mädchen mit dem luftballon frag:

ist es wichtig, ob ich richtig oder falsch lieg, wenn ich sag:
"es ist richtig, daß ich offensichtlich deinen luftballon gern mag"?
das klingt vielleicht doof...

ich glaub, sie hat mich nicht verstanden, jetzt werde ich sie nie mehr sehn
ein andrer typ ist bei ihr eingezogen, den ich gar nicht mag
doch er soll sie nicht besitzen und auch nicht ihren roten luftballon
meine rache ist geplant, ich habe alles ausgeheckt
mit zwei dicken handgranaten liege ich im versteck
und ich werde nur abwarten, bis sie aus dem haus raus gehn
dann werd ich die dinger werfen und dann soll'n die dochmal sehn
o.k. es ist soweit ich ziele, rutsche leider dabei aus
oh, mein wurf ging wohl daneben, direkt rein ins haus
mein schrei ist zwar kaum hörbar, doch die explosion dann schon
ich hab ihr haus vernichtet und mit ihm ihren roten luftballon
und sie sagt
ist es wichtig, ob ich richtig oder falsch lieg wenn ich sag:
"es ist richtig, daß du absichtlich meine neue wohnung trafst"?
das klingt vielleicht doof...

ich hab den schaden bezahlt und steck in tiefen schulden,
wenn ich heute das mädchen seh
kommt's mir hoch, ich will nichts mehr von ihr
sie hat mein leben zerstört und mich ruiniert.
und irgendwie tut's mir doppelt weh,
wenn ich zu ihrem neuen fenster seh...
denn dort hängt ein roter luftballon...
14.5.07 17:52


...warum Schokolade besser ist als Sex:

1. Von Schokolade bekommst du vllt ein kleines bäuchlein, aber dur wirst garantiert nich schwanger!

2. Du kannst bei ihr herzhaft in die Nüsse beißen, ohne dass du den Notarzt holen musst!

3. Den Schokoriegel is es egal, wenn du neben ihm einschläfst!

4. Du kannst Schokolade in Gegenwart deiner Freundin vernaschen, ohne nen roten Kopf zu bekommen!



5. Mit Schokolade kannst du auch Spaß habn, wenn sie weich is!

6. Über den Schokoriegel kannst du herfallen und gleichzeitig deine Lieblingssoap gucken!

7. Du kannst deine Tafel Schokolade mit einem Mädchen teilen - ohne Eifersucht!

8. Wenn du Schokolade auspackst erlebst du keine bösen Überraschungen!

9. Wenn dir die Schokolade deiner Wahl nich gefällt, kannst du sie wieda einpacken und verschenken!

10. Schokolade wird bei kälteren Temperaturen noch härter!
14.5.07 17:47


Gummiteddys und Lakitz


( von Kirsten Boie)

Jenny und Lisa sollen die ganze nacht bei Oma Elli schlafen, weil Mama und Papa zum Fasching wollen, und das kann bis morgen früh dauern, sagt Papa.
>>Nun zeigt mal, dass ihr meine beiden lieben kleinen Mädchen seid<<, sagt Mama und gibt Lisa und Jenny einen Kuss aufs Haar, als sie sie bei Oma Elli abliefert.
>>Ehrenwort, Mama<<, sagt Jenny, aber sie ist schon auf dem Weg ins Wohnzimmer. Da hat sie nämlich auf Omas Anrichte so eine schnörkelige Glasschüssel gesehen, ganz voll mit Gummiteddys und Schokolade und vielleicht auch Lakritz.So genau konnte Jenny das von der Tür aus nicht sehen.

Zu Hause kriegen Jenny und Lisa nicht so viele Süßigkeiten. Davon gehen die Zähne kaputt, sagt Mama, aber das kann sich Jenny garnicht vorstellen. Bestimmt sagt Mama das bloß, damit sie nicht so viele Süßigkeiten kaufen muß.

Aber bei Oma Elli, da gibt es immer ordentlich.
>> ich werde meine Enkel doch wohl ein bisschen verwöhnen dürfen<<, sagt Oma.
Dann sitzt sie ganz zufriedenin ihrem Fernsehsessel und guckt zu, wie Jenny und lisa sich vollstopfen, bis sie nicht mehr können. Hinterher ist Jenny noch nie ein Zahn kaputtgegangen und da sieht man mal wieder, was von den Lügengeschichten der Großen zu halten ist.

Heute muss Jenny sich ein bischen anstrengen, um die Süßigkeiten zu bekommen.Omas Anrichte ist ziemlich hoch. Darum muss Jenny sich auf Zehenspitzen stellen und ihren Arm ganz lang machen und die ganze Zeit zieht Lisa an ihrer Hose und schreit: >> Auch! Lisa auch! Haben!<<
>> Nein, Lisa, nein <<, sagt Jenny. Es ist garnicht so einfach , mit so einem vollen Mund zu reden. >> Das ist ungesund! Da gehen deine Zähne kaputt!<<

Und als Lisa immer nur lauter schreit, sagt sie noch: >> Wo du sowiesi so wenig Zähne hast!<< Aber Lisa schreit immer nur mehr und da gibt Jenny ihr doch ein paar Gummyteddys und Lakritz.
Wenn Lisas Babyzähne jetzt auch wieder nicht rausfallen, weiß Jenny wenigstens endgültig, dass das mit den ungesunden Süßigkeiten ein Märchen ist.

Danach essen sie zusammen mit Oma Abendbrot, aber großen Hunger haben Jenny und Lisa eigentlich nicht mehr.
Zum Schlafengehen legen sich alle drei zusammen in Omas Schlafzimmer ins Ehebett uns haben es gemütlich. Oma in der Mitte auf der Besuchsritze und Jenny rchts und Lisa links.
Oma erzählt noch eine Einschlafgeschichte und es ist alles viel schöner als zu Hause.

Als Jenny aufwacht, ist es schon ein bisschen hell. Neben ihr liegt Oma und schnarcht mit ganz komischen Tönen und Lisa dahinter kann man übrhaupt nicht sehen, weil Oma so hoch und so rund ist.

Da guckt Jenny zur anderen Seite auf den Nachttisch und fällt vor Schreck fast aus dem Bett. Auf der Glasplatte, unter der ein Häkeldeckchen platt gedrückt wird, steht ein Wasserglas und darin schwimmt etwas, das ist rosa und weiß.

Zähne! Ganz viele Zähne sind da im Wasser!
Jenny macht schnell noch einmal die Augen zu, aber als sie sie wieder öffnet, schwimmen die Zähne immernoch.
Da sind Oma also gestern Abend auf einen Schlag noch schnell ganz viele Zähne rausgefallen! Kein Wunder, wo sie immer so viele Süßigkeiten im Haus hat.
Also hat Mama doch nicht gelogen, wenn sie gesagt hat, vom vielen Naschen gehen einem die Zähne aus.

Jenny langt vorsichtig ins Glas und nimmt das rosa- weiße Ding heraus.
Man kann es auf- und zuklappen, dann schnappt es wie Jennys gefährliches Kasperpuppenkrokodil. Eigentlich ist es doch ganz lustig, wenn man seine Zähne in die Hand nehmen kann. Das muß Jenny mal Mama sagen.

Und wenn Oma Elli heute wieder eine Schüssel auf der Anrichte stehen hat, ist Jenny bestimmt wieder tüchtig.
Lisa gibt sie dann auch ordentlich ab.
Lisa soll auch ihre Zähne herausnehmen und Spaß mit so einem Klappergebiss haben dürfen.
14.5.07 17:45


Sie sitzt da, mit einer Klinge in der Hand,
mit Tränen in den Augen, der Blick zur Wand.
Zitternd setzt sie die Klinge an, sie ritzt weiter,
der Schmerz, er zieht durch ihre Glieder.

Für diesen Augenblick, nur einzelne Sekunden,
denkt sie nicht an ihn, die Trauer ist überwunden.
Doch dann, fließen die Tränen wieder über ihre Haut,
dann hört sie seine Worte wieder, und weint Laut.

Mit der Hoffnung, das dieser Augenblick länger ist,
setzt sie die Klinge erneut an, mit mehr Druck, und ritzt.
Ihre Hände werden zu Fäust, und ihr Kopf ist frei,
zwei, drei Sekunden, dann sagt er es wieder, es ist vorbei.

Ein letztes mal setzt sie die Klinge an, weit unten am Arm,
dann fahrt sie los, weit hoch, und es wird ihr sehr warm.
Die Gedanken an ihn sind weg, sie kann es kaum glauben,
dann fällt sie zu boden, und schließt ihre Augen
14.5.07 17:44


Brief von einem Engel


Mummy, jetzt bin ich hier,
ganz weit weg von dir,
und doch so nah.

Mummy, ich sehe dich weinen.
Auch du willst zu mir.
Ich spüre deine Tränen,
stehe direkt neben dir.

Mummy, ich kann nun nicht mehr kommen.
Deshalb bitte gebe auf mein kleines Kätzchen acht,
und sag Daddy jeden Abend von mir gute Nacht.

Sag meinen Freunden,
das ich sie trotzdem hören kann.

Es tut so weh.

Ich schaue ihre traurigen Gesichter an.
Es war nicht die Absicht von mir,
hab nicht gewusst, was er gewollt,
hab nicht gewusst, was ich machen sollt...

Mummy, bitte, ihr braucht nicht traurig sein,
hier bin ich nicht allein.
Bitte lächle doch einmal für mich.
Du darfst nicht weinen,
dann lache ich auch noch einmal für dich.

Mummy, ich habe jetzt keine Angst
und keine Schmerzen mehr,
doch vermisse ich mein Leben sehr,
ich wünsche mir ein bisschen Lebensnähe her.

Mummy, kannst du mir nicht sagen,
warum er das getan hat???
Warum hat er mich angefasst,
geatmet, wir ein Tier, mit solcher Gier,
die ich nicht verstanden hab.
Vielleicht hat er mich gehasst?

Mummy, was hat er von mir gewollt?
Ich verstand ihn nicht, er hat mir weh getan.
Noch immer sehe ich sein Gesicht. Er hat gelacht.
Ich glaube es hat ihm Spaß gemacht...

Mummy, ich habe geschrieen,
wollte vor ihm fliehen...
Habe ihm doch nichts getan,
sah ihn nicht einmal böse an...

Mummy, jetzt habe ich keine Angst mehr,
es ist schon eine Weile her.

Nun bin ich hier.

Doch eines möchte ich noch wissen:

Warum tun diese Menschen so etwas,
haben sie kein Gewissen????????????
14.5.07 17:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung